14 kostenlose Freizeitaktivitäten für das Wochenende

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Laut einer Statistik gibt der deutsche Haushalt im Durchschnitt 261€ pro Monat für Freizeit, Unterhaltung und Kultur aus. Das ist zunächst mal nicht viel. Wenn man das aber in Relation zum durchschnittlichen Nettoeinkommen von Privathaushalten (1345€ pro Monat) setzt, ergibt sich folgendes:

Rund 20% unseres Einkommens geben wir für Freizeitaktivitäten aus. Und das ist schon relativ viel, wen man bedenkt, dass die monatliche Sparquote hingegen nur etwa 10% beträgt.

Für mich liegt der Grund für dieses Verhalten darin, dass versucht wird, die Qualität der Freizeit durch höhere Ausgaben zu erhöhen. Man ist es gewohnt, dass man unter der Woche arbeitet um am Wochenende zu leben. Und so hangeln wir uns von Gehaltseingang zu Gehaltseingang und leben am Limit unserer Möglichkeiten.

Aber natürlich ist das jetzt sehr extrem dargestellt. Ich vermute, dass der typische Leser meines Blogs gerade nicht zu dem obigen „wir“ gehört. Wer sich für den privaten Vermögensaufbau interessiert lebt in der Regel deutlich kostenbewusster und versucht daher unnötige Ausgaben zu vermeiden.

Mir geht es jedenfalls so und daher kommen hier 14 Ideen für Wochenendaktivitäten die nichts oder fast nichts kosten.

1. Spazieren gehen

Für uns als Hundebesitzer ist es natürlich die ideale Freizeitaktivität. Rund 10.000 Schritte machen wir am Tag. Das sind etwa 7 bis 10km täglich. Einen Großteil davon legen wir bei Spaziergängen durch Wald und Wiesen zurück.

Insbesondere bei schönem Wetter ist das einfach herrlich. Frische Luft und Bewegung sind gesund und die Sonne hilft uns dabei, Vitamin D zu bilden, was die Laune verbessert.

Zu zweit geben Spaziergänge Zeit zum Reden ohne Ablenkung und alleine kann man einfach mal die Gedanken schweifen lassen. Ins Grüne zu schauen hat darüber hinaus einen sehr positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Und das Beste: Es ist absolut kostenfrei.

2. Wandern gehen

Wenn es etwas mehr sein darf, pack Deinen Rucksack und mache eine größere Wanderung. Entweder nur über einen Tag oder gleich mit Zelt und Übernachtung. Die Kosten dafür sind, sieht man von etwaigen Anschaffungen ab, wirklich überschaubar.

Und auch diese Aktivität ist gut für die Gesundheit und lässt sich sowohl alleine als auch mit der ganzen Familie durchführen.

3. Eine Radtour machen

Als leidenschaftlicher Radfahrer ist das hier meine Aktivität. Mit dem Rad kommst Du viel weiter als zu Fuß und es ist eine tolle Abwechslung zu den täglichen Spaziergängen.

Noch ist unser Hund nicht so weit, dass wir sie auf Radtouren mitnehmen könnten, aber sobald das soweit ist, werden wir am Wochenende des Öfteren das Weite auf zwei Rädern und vier Pfoten suchen.

4. Inline skaten

Sieht man von einer einmaligen Anschaffung der Skates einmal ab, ist diese Aktivität quasi kostenlos. Und man trainiert ganz andere Bewegungsabläufe als beim Radfahren und Laufen.

Geeignete Wege vorausgesetzt macht es wirklich Spaß, einfach mal eine größere Tour auf Inline-Skates zu machen. Ich fahre gerne an der Küste entlang von Travemünde bis Sierksdorf oder umgekehrt. Die asphaltierten Radwege sind einfach ein Traum für Inline-Skater.

5. Eine Foto-Tour machen

Mit der Kamera bewaffnet nur die Natur oder eine Stadt zu stromern ist wie Spazieren gehen nur viel langsamer. Manch ein Detail das man jahrelang übersieht wird einem erst sichtbar, wenn man ganz bewusst auf Motivsuche geht.

Diese Aktivität fördert die Kreativität und Du bewegst Dich an der frischen Luft. Dank Digitalkamera entfallen auch die Kosten für das Entwickeln der Bilder. Die Nachbearbeitung der Bilder am Computer ist darüber hinaus auch eine tolle Beschäftigung für regnerische Wochenenden.

Und es muss nicht mal eine digitale Spiegelreflexkamera sein. Aktuelle Smartphones machen bereits so tolle Bilder, dass man auch damit eine Menge Spaß haben kann.

6. Stadtfeste und -märkte besuchen

Achte mal darauf, wieviele Stadtfeste und Märkte jeglicher Art es gibt. Meistens kosten diese keinen Eintritt und sie bieten eine Interessante Abwechslung zum sonstigen Stadtbummel. Manchmal gibt es sogar noch Live-Musik.

Und das alles ohne einen Cent dafür zu bezahlen.

7. Gartenarbeit erledigen

Laut einer Statista-Statistik zählt Gartenarbeit zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen. Da passt es ja gut, dass diese Aktivität auch nicht viel kosten muss.

Wenn Du einen Garten hast, kannst Du hier Zeit verbringen und Nutzpflanzen ansähen und von der Ernte dann leckere Gerichte, Soßen oder Marmeladen zubereiten. Somit kann die Arbeit im Garten am Ende (fast) kostenneutral sein.

Übrigens muss man vielerorts nicht alle Gartengeräte wie Rasenmäher selber besitzen. Oft gibt es auch schon die Möglichkeit, die Geräte mit Nachbarn zu teilen und so weiteres Geld zu sparen.

8. Geocaching

Für die neumodische Form der Schnitzeljagd braucht man nur eine App und etwas Zeit. Man sucht dann draußen im Freien sogenannte „Geocaches“, also Dinge, die andere Geocacher dort versteckt haben.

Wenn man so einen Cache findet, trägt man sich in ein Logbuch ein und meldet seinen Fund. Und natürlich kann man auch selber etwas verstecken.

Geocaching ist eine tolle Möglichkeit um etwas Pep in andere Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Rad fahren oder Spazieren gehen zu bringen und lässt sich super auch in einer größeren Gruppe durchführen.

9. etwas Neues lernen

Aber genug der Outdoor-Aktivitäten. Auch bei Schietwetter, wie man hier oben sagt, möchte man am Wochenende etwas Tolles erleben.

Ich für meinen Teil nutze meine Freizeit gerne um etwas Neues zu lernen. Sei es, indem ich eine neue Programmiersprache ausprobiere, ein Rezept koche oder mir Youtube Videos ansehe.

Das kostet effektiv nix und steigert mit etwas Glück noch mein Humankapital.

10. Ein Buch lesen

Bekannter Weise bin ich kein Fan von Romanen und Unterhaltungsliteratur. Daher lese ich meistens Sachbücher aus meinen verschiedenen Interessenbereichen. Mir macht das Spaß und ich kann mir damit gut die Zeit vertreiben. Ob als eBook oder physisches Buch ist dabei relativ egal.

Dazu noch eine gute Tasse Kaffee und der Sonntag ist perfekt.

Aber natürlich ist auch nichts gegen Romane einzuwenden. Hauptsache es macht Dir Spaß und Du hast einen schönen Tag. Das gute an Büchern ist, dass sie günstig zu haben sind, entweder weil man sie unter Freunden verleiht oder sie im Abo bei Kindle Unlimited* lesen kann. Aus Büchern kann man lernen und sie können auch die Fantasie ankurbeln.

In sofern eine perfekte und günstige Aktivität für schlechtes Wetter.

11. Malen oder Basteln

Meine Freundin malt gerne Zeichnungen bunt an. Neben ein paar Stiften benötigt man nur ein Coloring-Buch oder man druckt sich Vorlagen ganz einfach selbst aus. Alternativ kann man natürlich auch so wie damals in der Schule mit Tuschkasten oder Aquarell-Farbe ganz individuell malen.

Oder man bastelt mal etwas. Als Kinder haben wir kleine Tiere aus Kastanien gebastelt. Das ist besonders im Herbst und mit Kindern eine günstige und nachmittagsfüllende Beschäftigung.

Mach Dir auch mal Gedanken, welche Grundstoffe Du zum Basteln verwenden könntest. Häufig lässt sich etwas altes recyceln. So kann man z.B. aus alten Klamotten neue oder auch Hundespielzeug machen.

12. Rätsel lösen

Ebenfalls eine beliebte Aktivität der Deutschen: Rätsel lösen. Ob Kreuzworträtsel oder Sudoku oder etwas ganz anderes: Völlig egal, solange es Spaß macht.

Im Internet findet man viele Vorlagen und natürlich gibt es auch jede Menge Apps in denen man alleine oder gegen Freunde spielen kann. Kostet nix und trainiert den Kopf.

13. Die Wohnung ausmisten

Zugegeben: Hierfür muss ich immer erst meinen inneren Schweinehund überlisten, aber wenn ich das geschafft habe, macht es meistens richtig Spaß.

Und man macht etwas extrem produktives. Schafft Platz und befreit sich von unnötigem Ballast. Darüber hinaus finden man vielleicht auch die ein oder andere Sache, die sich noch gewinnbringend veräußern lässt. Was mich zur letzten Idee bringt.

14. Flohmarkt

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Flohmärkten. Den ganzen Tag im Regen stehen und um den letzten Euro feilschen ist nicht so wirklich meins. Aber trotzdem, wenn die Platzgebühr gering oder dieser sogar kostenlos ist, kann ein Flohmarkt-Tag eine sehr sinnvolle Freizeitaktivität sein.

Gerade wenn sich nach längerer Zeit einiges angesammelt und in Bananenkartons im Keller gestapelt hat, kann es gewinnbringend sein, die besten Stücke auf dem Flohmarkt zu versteigern bevor der Rest gespendet, verschenkt oder letztendlich entsorgt wird.

Fazit

Nicht immer muss ein tolles Freizeiterlebnis etwas kosten. Die besten Dinge im Leben sind eben doch kostenlos. Die Kunst besteht lediglich darin, zu erkennen wie man ohne hohen finanziellen Einsatz das Maximum herausholen kann.

Welche kostenlosen oder günstigen Freizeitaktivitäten kennst Du noch? Was ist Dein Geheimtipp?

Ein Gedanke zu „14 kostenlose Freizeitaktivitäten für das Wochenende

  1. Ich kann nur empfehlen: Probiert soviel wie möglich aus, bis ihr etwas gefunden habt was euch spaß macht. Ich lerne beispielsweise gerne alle möglichen Dinge und habe mir vorgenommen viele verschiedene Dinge zu lernen, die mich reizen. Nach 20 Stunden hat man einen Skill in den Grundzügen erlernt.
    Ein paar Beispiele: Jonglieren, Skaten, Saltos lernen, Butterfly, Penspinning, Handstand, Bumerang werfen, Wheelie auf Fahrrad, Zauberwürfel etc. Etc.

    LG und viel Erfolg!

Kommentar verfassen