Besser entscheiden mit Bauchgefühl

Finanzielle Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen? – Keine gute Idee. Oder vielleicht doch?

Ich habe vor kurzem ein extrem spannendes Hörbuch* gehört. In diesem Hörbuch ging es unter anderem um das Problem, eine Entscheidung zu treffen, wenn man nicht alle Fakten kennt oder sich die Entscheidung nicht nur auf Basis harter Zahlen treffen lässt.

Die Aussage des Buches war in etwa die Folgende: Wenn die verfügbaren Fakten für eine Entscheidung nicht reichen und man auch keine weiteren Fakten beschaffen kann, so führt das Hinauszögern der Entscheidung nicht zu einem besseren Ergebnis. Das Buch bezieht sich auf Studien, die zeigen, dass Entscheidungen, bei denen es kein klares Richtig oder Falsch gibt, nicht durch ein Mehr an Fakten besser getroffen werden. Vielmehr profitiert der Entscheider in solchen Fällen davon, wenn er auf sein Bauchgefühl hört.

Weiterlesen

Swaper: Erste Erfahrungen mit der neuen P2P-Plattform

Im Land der P2P-Kredite tut sich einiges. In der letzten Zeit sind mir einige neue Plattformen zu Ohren gekommen. Darunter auch Viainvest* und Swaper.

Da ich Investitionen in P2P-Kredite zwar als interessante Möglichkeit ansehe, die Rendite zu erhöhen, jedoch diese Art der „Geldanlage“ trotz aller Buy-Back-Garantien als sehr risikoreich ansehe, bin ich stetig auf der Suche nach weiteren Plattformen.

Je mehr P2P-Plattformen ich für meine Investitionen verwende, desto besser ist meine Diversifikation und desto geringer ist mein Verlust wenn auf einer Plattform mal etwas schief läuft. Darüber hinaus macht Viventor gerade schlapp und ich bin daher auf der Suche nach einer Alternative.

Weiterlesen

Viventor: War’s das schon?

Monatlich berichte ich über die Entwicklung meiner P2P-Kredite und gehe dabei auf die Änderungen in meinen Portfolios bei Bondora*, Mintos*, Twino und Viventor* ein. Viventor ist dabei die jüngste Plattform und ich habe dort erst im Januar mein Limit von 1000€ pro Plattform erreicht.

Allerdings scheint der Spaß bei Viventor bereits vorbei zu sein. Zwar wird es bei allen Plattformen schwieriger, gute Kredite für das automatische Investment zu finden, aber bei Viventor wird es in der letzten Zeit geradezu unmöglich. Es gibt schlichtweg keine Kredite mehr auf dem Primärmarkt.

Weiterlesen