Mit dem Fahrrad durch Südfrankreich

Im Juni 2017 bin ich zusammen mit meinem Vater per Fahrrad durch die Provence und die Camargue gereist. Insgesamt haben wir dabei in 13 Tagen 852km Strecke und fast 7.000 Höhenmeter bewältigt.

Die Reise war für mich ein wirklich tolles Erlebnis. Teilweise am Rande der Belastungsgrenze aber die tollen Landschaften haben uns mehr als entschädigt.

Disclaimer: Der Artikel ist mit gut 2.800 Wörtern leider etwas ausgeartet, aber ich hoffe, dass die Bilder dafür entschädigen. 😉

Weiterlesen

Meine Südafrika-Reise bei freaky finance (Gastbeitrag)

Kurzmitteilung

Eifrige Leser des freaky finance Blogs von Vincent werden ihn sicher schon gelesen haben:

Meinen Gastartikel auf freaky finance, in dem ich über meine Südafrika-Reise zum Jahreswechsel 2016/2017 inklusive Planung, Kosten und Highlights berichte. Außerdem gibt es eine Menge Bilder und Videos von meinen Erlebnissen in diesem wunderschönen Land zu sehen.

Wer den Artikel noch nicht gelesen hat, kann dies hier tun.

Ich freue mich über Feedback zum Artikel.

Ich bin dann mal weg …

Auch wenn das Wetter hier im Norden aktuell gar nicht mal schlecht ist, zieht es mich für gut zwei Wochen in den Süden. Daher macht der Finanzfisch eine Sommerpause vom 16.06.2017 bis 07.07.2017.

In dieser Zeit werde ich unter Anderem mein neues Fahrrad auf einer zweiwöchigen Radtour durch die Provence auf Herz und Nieren testen und ordentlich Sonne tanken. Die Prognosen sagen nichts als Sonne bei 30 bis 34 Grad. Ich freu mich drauf. 🙂

Danach geht es hier wie gewohnt weiter mit mindestens einem Artikel pro Woche. Unter Anderem wird es natürlich einen Reisebericht geben und ich werde über eine Umstellung meiner ETFs und Broker berichten. Aber auch sonst ist einiges geplant.

Ich wünsche Dir eine schöne Sommerzeit,
dein Finanzfisch

Der Norden bloggt

Finanzblogger-Treffen in Hamburg

Wenn Du den äußert lesenswerten Blog freaky finance von Vincent verfolgst, hat Dich diese Nachricht bestimmt schon ereilt:

Wir veranstalten ein Finanzblogger-Treffen. Eingeladen sind alle, die einen Finanzblog betreiben und Hamburg erreichen können oder wollen.

Die Fakten

  • Wann?: am 17.08.2017 um 18 Uhr
  • Wo?: Hofbräuhaus am Speersort, Speersort 1, 20095 Hamburg
  • Was?: gemütlich beisammen sitzen und über Finanzen, das Bloggen und ähnliche Themen fachsimpeln

Vincent und ich werden schon ab etwa 17:30 dort sitzen und freuen uns auf euer Eintreffen.

Weiterlesen

Neu im Blog: Finanzfisch Newsletter

Kurzmitteilung

Nach langem Hin- und Her-Überlegen habe ich mich entschieden, auch einen Newsletter anzubieten.

Ich taufe ihn auf den Namen Fishbowl Insights und Du kannst Dich in der Seitenleiste oder im Footer über das Formular eintragen.

Inhalte

Als Abonnent meines Newsletters erhältst Du einen Quartalsbericht über meine Top- und Flop-Investments im jeweiligen Zeitraum inklusive der konkreten Entwicklung der jeweiligen Portfolio-Positionen.

Ich habe mich dazu entschlossen, im Newsletter auch absolute Zahlen und nicht nur Relationen wie im Blog anzugeben. Wer also mehr also nur die Prozentangaben wissen will, ist hier genau richtig. 😉

Darüber hinaus enthält der Newsletter eine Auflistung meiner TOP-Artikel, gemessen an den Aufrufen, zum nochmal Nachlesen.

Was sonst noch gesagt werden muss

Kostenlos und spamfrei

Selbstverständlich ist der Newsletter kostenlos und Du kannst dich jederzeit abmelden. Ich werde deine Daten natürlich diskret behandeln und nicht für Spam-Zwecke missbrauchen.

Mit wieviel E-Mails muss ich rechnen?

Für den Anfang werde ich vermutlich nur den Quartalsbericht versenden und sehen, wie es läuft. Das wären dann vier E-Mails pro Jahr.

Wenn ich noch weitere Inhalte mit Dir teilen möchte, die nicht in den Blog passen, werden es vielleicht ein paar mehr aber auf keinen Fall mehr als eine E-Mail im Monat.

Schlusswort

Ich freue mich, dich bald als Abonnent meiner Fishbowl Insights begrüßen zu dürfen und hoffe, dass dir der Inhalt gefallen wird.

Beste Grüße
dein Finanzfisch

Jetzt anmelden:

Der Finanzfisch Newsletter – Quartalsberichte mit absoluten Zahlen und weitere Einblicke in das Finanzfisch-Portfolio.

Wie Du der Filter Bubble entkommst

In den letzten Monaten habe ich immer häufiger vom Begriff „Filter Bubble“, bzw. zu deutsch „Filterblase“, gehört. Das Wort wurde erstmals um 2012 herum vom Internetaktivisten Eli Pariser geprägt, der mit seinem Buch* auf den Umstand aufmerksam machte, dass durch die Inhalts-Algorithmen von Facebook, Google, Amazon und Co. uns besonders die Inhalte vorgeschlagen werden, die zu unseren Ansichten und Einstellungen passen.

So werden mir für das Schlagwort „P2P“ bei Google aktuell vor allem Plattformen für die Investition in P2P-Kredite vorgeschlagen. Noch vor ein paar Jahren, als ich mich an der Universität mit P2P-Rechner-Netzwerken beschäftigt habe, war dies anders. Und auch das Schlagwort „Latex“ liefert mir keine anzüglichen Bilder mehr, sondern Hilfe zum Thema „Textsatz mit LaTex“.

Weiterlesen

Besser entscheiden mit Bauchgefühl

Finanzielle Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen? – Keine gute Idee. Oder vielleicht doch?

Ich habe vor kurzem ein extrem spannendes Hörbuch* gehört. In diesem Hörbuch ging es unter anderem um das Problem, eine Entscheidung zu treffen, wenn man nicht alle Fakten kennt oder sich die Entscheidung nicht nur auf Basis harter Zahlen treffen lässt.

Die Aussage des Buches war in etwa die Folgende: Wenn die verfügbaren Fakten für eine Entscheidung nicht reichen und man auch keine weiteren Fakten beschaffen kann, so führt das Hinauszögern der Entscheidung nicht zu einem besseren Ergebnis. Das Buch bezieht sich auf Studien, die zeigen, dass Entscheidungen, bei denen es kein klares Richtig oder Falsch gibt, nicht durch ein Mehr an Fakten besser getroffen werden. Vielmehr profitiert der Entscheider in solchen Fällen davon, wenn er auf sein Bauchgefühl hört.

Weiterlesen

24. Türchen: John Templeton

Zitat

Der einzige Investor, der nicht diversifizieren sollte, ist derjenige der immer 100% richtig liegt!

Mit Diversifikation erreicht man niemals das beste Ergebnis. Eher vermeidet man das schlimmste. Dennoch ist klar: Niemand hat immer Recht und daher sollten wir darauf achten, bei der Geldanlage, aber auch in anderen Bereichen unsere Lebens, ausreichend diversifiziert zu sein.

In diesem Sinne wünsche ich Dir frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2017.

Dein Finanzfisch

23. Türchen: Warren Buffett

Zitat

Der dümmste Grund eine Aktie zu kaufen, ist, weil sie steigt.

… und der zweit dümmste, weil sie fällt. Generell lässt sich die zukünftige Entwicklung eines Kurses nicht aus dessen Vergangenheit ableiten. Es ist falsch anzunehmen, dass die aktuelle Entwicklung auch morgen so weiter geht.

Also: Erst Unternehmen bewerten, dann kaufen. Egal, was der Kurs gerade macht.

22. Türchen: André Kostolany

Zitat

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird; ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.

Es gibt keine Abkürzungen. Jeder Versuch, die Gesetze des Marktes zu ignorieren wird langfristig nicht funktionieren. Wenn also etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das meistens auch.