Grupeer stellt sich tot, Twino ist leer gekauft!

Nachdem mein ehemaliges Sorgenkind Viventor mittlerweile die Kurve gekriegt hat, machen mir in den letzten Wochen Twino* und Grupeer* auf ganz unterschiedliche Art und Weise sorgen.

Bei der einen Plattform gibt es keine Kredite und die andere antwortet auch auf mehrfache Nachfragen nicht. Keine guten Zeichen für den P2P-Sektor oder nur zwei Einzelfälle?

Keine Kredite bei Twino

Bei Twino liegen derzeit etwa 25% meines dort deponierten Geldes cash rum. Und das, obwohl meine Auto-Invest-Konfiguration wirklich sehr offen ist.

Aber auch wenn ich auf „Manuell Investieren“ klicke, sehe ich keine Kredite. Twino wurde also leer gekauft. Fast täglich steigt die Menge des uninvestierten Kapitals. Genau so sieht es bei mir im Moment übrigens auch bei Swaper aus.

Bei Viventor hatte ich vor etwa einen Jahr ein ähnliches Problem und hatte damals direkt mein Kapital abgezogen. Jetzt hat die Plattform dieses Problem in den Griff bekommen und ich schiebe erneut Geld dorthin.

Bei Twino warte ich daher derzeit einfach noch ab, ob sich das Problem zeitnah löst. Sollte sich bis Ende des Jahres hier noch keine Besserung zeigen, werde ich dieser Plattform aber den Rücken kehren müssen. Wenn ich Geld unverzinst rumliegen lassen möchte, kann ich dies auch bei der Bank tun.

Grupeer stellt sich tot! – Kein Support

Noch schlimmer verhält es sich bei Grupeer*. Hier habe ich zwar keine Probleme, mein Geld los zu werden, allerdings kriege ich auch trotz mehrfacher Rückfrage an support@grupeer.com keine Antwort. Absolut kein Zeichen von Seriosität!

Aufgefallen ist mir dies, da mich ein Leser (vielen Dank Stefan) auf den vermurksten Auto-Invest hingewiesen hat: Bei Grupeer werden Projekte nämlich in viele kleine Kreditprojekte unterteilt. Der Auto-Invest kauf munter Anteile an allen diesen Kreditprojekten und investiert somit mehrfach in dasselbe Investment. Man hat also nur das Gefühl, dass man hier gut diversifiziert aufgestellt ist, da man höchstwahrscheinlich mehrfach in dasselbe Projekt investiert.

Breit diversifiziert? Fehlanzeige!
Breit diversifiziert? Fehlanzeige!

Die eingerahmten Kredite im vorherigen Screenshot beziehen sich alle auf dasselbe Projekt. Statt geplanten 10€ pro Projekt habe ich hier also mindestens 90€ investiert. Auf den Folgeseiten sieht es nicht besser aus.

Ich habe derzeit 1000€ investiert. Meine Erwartung wäre die Investition in 100 verschiedenen Projekte. In Wahrheit sind es wohl nur circa 10 Projekte. Grupeer vermittelt damit ein trügerisches Bild von Diversifikation.

Daher habe ich den Support sowohl am 20.08. als auch am 27.08. kontaktiert und bis heute (08.09.2018) keine Antwort erhalten. Das ist sehr sehr schwach und sollte gerade in einem Bereich, wo man mit Investorengeldern hantiert, ein absolutes No-Go sein.

Vielleicht ist dieser Artikel ja ein Wegruf für Grupeer: Hello Grupeer, this is not how you should treat investors. Please answer my questions now!

Fazit

Zum Glück laufen andere Plattformen bei mir derzeit weitaus besser weshalb ich hoffe, dass diese beiden Kandidaten Einzelfälle bleiben und vielleicht ihre Probleme noch in den Griff bekommen.

Sowohl bei Mintos*, Viainvest*, EstateGuru*, Bondora* und auch Peerberry* habe ich derzeit keinerlei Probleme.

Und du? Hast du ähnliche Probleme bei Grupeer oder einen anderen Plattform?

4 Comments

  1. Twino ist schon seit mehr als einem Jahr „leer gekauft“, da über die Autoinvests alle Kredite finanziert werden, des ist also wirklich keine Neuigkeit über die man schreiben müsste. Mein Autoinvest investiert regelmässig auf Twino.
    Auch das 25% mal rumliegen ist leider momentan so, übrigends auch auf den Plattformen Viainvest, Peerberry, Swaper, Robocash etc.

    1. Moin Simon, danke für deinen Erfahrungsbericht. Bei Viainvest und Peerberry habe ich bisher noch keine Probleme gehabt. Bei Twino hat es sich bei mir eben erst in letzter Zeit so „zugespitzt“. Mit Leergekauft meine ich, dass auch der Auto-Invest nix mehr findet.
      Bei Swaper und Robocash kann ich dir zustimmen.

      Beste Grüße
      Tobias

  2. Hello dear Tobias,

    My name is Victoria and I represent Grupeer platform.

    Today I read your article and was quite upset about your negative experience with our platform. Sorry for the inconvenience! At Grupeer the customer experience is the priority number one. Due to our enormous growth and new customers our support team works to the fullest and this is why sometimes the period to receive the answer is a bit longer than before. But currently we are working on resolving this issue.

    Also, I was surprised that you mentioned that my colleagues did not reply to your e-mails at all, because we checked and we have never found e-mails from you (me@***********.de). Could you, please, specify from which e-mail you have sent your questions so I can investigate your issue.

    Regarding the questions, as I understand the main question is „Why so many Promenada loans and where is promised diversification“? „Promenada“ is one big development projects and on request of our Loan originator, we divided loans from it into many small parts that are allocated to different development stages and works. In the way described above, it is easier for our Loan originator to operate with money flow due to the risks associated with the Belarus. Besides, in the description of each Promenada loan we state that „Primo Invest, has provided financing to an MBF Development to finalize the exterior of the building and internal works under general investment agreement, for a total of EUR 1 900 000. Each transfer of funds provided under the general agreement is issued as a separate special- purpose loan.“ In upcoming days we will have many new different projects and it will solve the lack of diversification. I just want to emphasise once again that this division of the projects is called for in order to protect the investor and thereby providing guarantees, which we write about.

    Please, contact me personally and I will do my best to help you.

    Once again, sorry for the inconvenience!
    Have an amazing day!

    Victoria from Grupeer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.