Statistiken & Benchmarking mit Portfolio Performance

Nachdem Du nun weißt, wie Du Konten, Aktien, ETFs und sogar P2P-Kredite in Portfolio Performance verwalten kannst, kommen wir heute zum sechsten und letzten Teil der Serie.

In diesem Artikel geht es um die Frage “Wie gut war ich?“

Gerade, wenn man sich die Mühe / den Spaß macht, neben den ETFs auch noch in Einzelaktien und P2P-Kredite zu investieren, stellt sich irgendwann die Frage, ob es die Mühe wirklich wert ist. Bin ich wirklich besser dran, wenn ich auf Einzelaktien setze oder sollte ich doch lieber bei den todlangweiligen ETFs bleiben?

Portfolio Performance hilft Dir dabei, diese Fragen für Dich zu beantworten.

Weiterlesen

VIAINVEST: Investieren in kurzfristige Kredite mit Rückkaufgarantie

Wie ich bereits im Ausblick-Teil meines Jahresrückblick angekündigt habe, probiere ich in diesem Jahr mindestens zwei neue P2P-Plattformen aus. Eine davon ist Swaper und auch bei VIAINVEST* habe ich erst vor zwei Wochen angefangen.

Daher möchte ich heute die Gelegenheit nutzen, meine bisherigen Eindrücke und ein paar allgemeine Informationen zu der Plattform mit Dir zu teilen.

Weiterlesen

Besser entscheiden mit Bauchgefühl

Finanzielle Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen? – Keine gute Idee. Oder vielleicht doch?

Ich habe vor kurzem ein extrem spannendes Hörbuch* gehört. In diesem Hörbuch ging es unter anderem um das Problem, eine Entscheidung zu treffen, wenn man nicht alle Fakten kennt oder sich die Entscheidung nicht nur auf Basis harter Zahlen treffen lässt.

Die Aussage des Buches war in etwa die Folgende: Wenn die verfügbaren Fakten für eine Entscheidung nicht reichen und man auch keine weiteren Fakten beschaffen kann, so führt das Hinauszögern der Entscheidung nicht zu einem besseren Ergebnis. Das Buch bezieht sich auf Studien, die zeigen, dass Entscheidungen, bei denen es kein klares Richtig oder Falsch gibt, nicht durch ein Mehr an Fakten besser getroffen werden. Vielmehr profitiert der Entscheider in solchen Fällen davon, wenn er auf sein Bauchgefühl hört.

Weiterlesen

Mein persönliches Immobilien-Fazit

Nachdem ich dir nun sowohl Vor- als auch Nachteile eines Eigenheims und die Vor- und Nachteile eines Immobilien-Investments beschrieben habe, komme ich nun zu meinem Fazit.

Übersicht aller Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
Eigenheim
  1. Individuelle Gestaltbarkeit
  2. Mehr Luxus
  3. Keine Mieterhöhungen
  4. Sichere Unterkunft
  5. Emotionale Sicherheit
  6. Der Zwangsspareffekt
  1. Größe
  2. Preis
  3. Lage
  4. Verschuldung
  5. Liquidität
  6. Immobilität
Immobilien-Investment
  1. Unabhängigkeit von Banken und Finanzdienstleistern
  2. Physisches Anlageobjekt
  3. Sparraten werden von anderen bezahlt
  4. Hoher Hebel durch Kreditfinanzierung
  5. Monatlicher Cashflow
  6. Steuern sparen
  1. Kosten & Preis
  2. Klumpenrisiko
  3. Hebel durch Kreditfinanzierung
  4. viel Wissen erforderlich
  5. Verwaltungsaufwand
  6. Liquidität

Weiterlesen

6 Vorteile einer Immobilie als Investition gegenüber Aktien und ETFs

In diesem Artikel nenne ich dir sechs Vorteile, die die Investition in eine Immobilie gegenüber Investments in Aktien, ETFs und sonstige Anlageprodukte aufweist.

Immobilien-Vorteile in Kurzform

  1. Unabhängigkeit von Banken und Finanzdienstleistern
  2. Physisches Anlageobjekt
  3. Sparraten werden von anderen bezahlt
  4. Hoher Hebel durch Kreditfinanzierung
  5. Monatlicher Cashflow
  6. Steuern sparen

Weiterlesen

Ankündigung: Immobilien-Serie

Eignen sich Immobilien für den Vermögensaufbau? – Diese Frage möchte ich in der nächsten Woche in einer fünfteiligen Serie angehen.

Ich möchte die Vorteile und Nachteile verschiedener Betrachtungsweisen zunächst ohne großartige Wertung ausführen.

Hierzu werde ich zunächst die Immobilie als Eigenheim näher beleuchten. Die Referenz für die Betrachtung der Vor- und Nachteile stellt hierbei das „Wohnen zur Miete“ dar.

Danach werde ich die Vor- und Nachteile von Immobilien beleuchten, die zwecks Vermietung gekauft werden. Die Referenz ist hierbei ist die Vermögensanlage am Kapitalmarkt, also in Aktien und ETFs.

Abschließend werde ich in einem Artikel mein persönliches Fazit und meine Meinung zu diesem Thema ausführen.

Weiterlesen

Finanzieller Erfolg: Ein Spiel mit sechs Leveln

Heute geht es um eine wichtige Grundlage für deinen finanziellen Erfolg. Ich nenne dir die sechs Stufen, die du auf deinem Weg zum finanziellen Erfolg erklimmen musst.

Du wirst sehen, dass es nicht nur auf die Schritte an sich, sondern vor allem auf die Reihenfolge ankommt.

So wie es beim Hausbau keinen Sinn macht, die Wände oder das Dach aufzustellen, bevor ein solides Fundament gegossen wurde, macht es auch keinen Sinn, über den Vermögensaufbau nachzudenken, solange du hoch verschuldet bist.

Du kannst dir das Ganze auch wie ein Computerspiel vorstellen: Du fängst in Level 1 an und kämpfst dich durch die immer schwieriger werdenden Level hoch bis zum sechsten Level, wo du dann schlussendlich dem ultimativen Endgegner gegenüber stehst.

Mach dich darauf gefasst: Das Spiel wird anstrengend sein. Es wird dich herausfordern. Aber es wird auch eine Menge Spaß bringen. Und es wird sich lohnen!

Weiterlesen