Erweiterung meiner Kontenstruktur

Nach dem ich meine Depot-Struktur kürzlich überarbeitet und auch meine ETF-Sparpläne angepasst habe, geht es nun meiner Kontenstruktur an den Kragen.

Der Ist-Zustand

Wie Du vielleicht weißt, habe ich im Wesentlichen vier Konten:

  • Das Girokonto bei der DKB*
  • Das Kreditkartenkonto bei der DKB
  • Das Tagesgeldkonto bei der Consorsbank*
  • Das Girokonto bei der ING-Diba*

Das DKB-Girokonto ist mein Gehaltskonto und auch mein Alltagskonto. Das ING-Diba-Girokonto ist das Eingangskonto für Einnahmen aus dem Nebengewerbe. Auf der Kreditkarte landen meine kurzfristigen Rücklagen und auf dem Tagesgeldkonto bei der Consorsbank die langfristigen Rücklagen.

Weiterlesen

14 kostenlose Freizeitaktivitäten für das Wochenende

Laut einer Statistik gibt der deutsche Haushalt im Durchschnitt 261€ pro Monat für Freizeit, Unterhaltung und Kultur aus. Das ist zunächst mal nicht viel. Wenn man das aber in Relation zum durchschnittlichen Nettoeinkommen von Privathaushalten (1345€ pro Monat) setzt, ergibt sich folgendes:

Rund 20% unseres Einkommens geben wir für Freizeitaktivitäten aus. Und das ist schon relativ viel, wen man bedenkt, dass die monatliche Sparquote hingegen nur etwa 10% beträgt.

Für mich liegt der Grund für dieses Verhalten darin, dass versucht wird, die Qualität der Freizeit durch höhere Ausgaben zu erhöhen. Man ist es gewohnt, dass man unter der Woche arbeitet um am Wochenende zu leben. Und so hangeln wir uns von Gehaltseingang zu Gehaltseingang und leben am Limit unserer Möglichkeiten.

Aber natürlich ist das jetzt sehr extrem dargestellt. Ich vermute, dass der typische Leser meines Blogs gerade nicht zu dem obigen „wir“ gehört. Wer sich für den privaten Vermögensaufbau interessiert lebt in der Regel deutlich kostenbewusster und versucht daher unnötige Ausgaben zu vermeiden.

Weiterlesen

Wie verwaltest Du dein Budget? (Leserumfrage)

Heute möchte ich mich etwas mehr mit dem Thema Budget-Verwaltung beschäftigen, und Dich dazu einladen, mir dabei zu helfen.

Die Bedeutung von „Budgetverwaltung“

Früher habe ich einfach irgendwie gelebt und das Geld hat bis zum Monatsende gereicht. Aber eben auch nicht viel länger. Ich hatte damit nie wirklich ein Problem. Ich hatte nie Schulden oder ein Problem über die Runden zu kommen. Das hat sich irgendwie automatisch eingependelt.

Allerdings hatte ich überhaupt keinen Überblick über meine alltäglichen Finanzen:

  • Wie hoch sind die Fixkosten?
  • Wofür gebe ich am meisten Geld aus?

Spätestens zum ersten Bewerbungsgespräch musste ich diese Fragen aber für mich beantworten. Wie soll ich eine Gehaltsvorstellung nennen, wenn ich garnicht weiß, wieviel ich benötige?

Weiterlesen

Sparen im Urlaub und auf Reisen: 16 Tipps

Wie Du weist, habe ich kürzlich einen längeren Urlaub in Südafrika verbracht. Dieser hat mich dazu veranlasst, intensiv darüber nachzudenken, wie man einen Urlaub oder eine längere Reise möglichst kostengünstig realisieren kann.

Zwar habe ich die Einstellung, mir im Urlaub lieber etwas mehr zu gönnen und voll und ganz zu genießen, dies muss sich jedoch nicht mit meiner üblichen Sparsamkeit ausschließen.

Da ich in Zukunft gerne öfter auch weitere Reisen machen möchte, um Land und Leute kennen zu lernen, habe ich nachgedacht und recherchiert, wie das Ganze nicht zu einem Desaster für meinen Vermögensaufbau wird.

Herausgekommen sind 16 Tipps, die ich Dir nicht vorenthalten möchte.

Weiterlesen

Sparquote Februar 2017

Nachdem Dezember und Januar dank Urlaub in der Ferne meine kurzfristigen Rücklagen doch etwas belastet haben, beginnt nun der Wiederaufbau.

Der Urlaub im Süden war es definitiv wert und ich konnte mich noch immer nicht an die Dunkelheit und Kälte hierzulande gewöhnen.

Fangen wir wieder mit den kurzfristigen Rücklagen an:

Kurzfristige Rücklagen

Mit einer relativ teuren Reise im Rückblick und einem nächsten Urlaub im Ausblick wird es Zeit, die Reserven mal wieder aufzufüllen.

Weiterlesen

11 günstige & leckere Gerichte

Gutes Essen muss nicht teuer sein! Schon mit 1-2€ pro Person lassen sich leckere und gesunde Gerichte zaubern, die satt machen.

In diesem Beitrag nenne ich Dir ein paar der Gerichte, die auch bei uns häufig gegessen werden. Vielleicht hast Du ja noch weitere Tipps für uns.

Der wichtigste Tipp um beim Essen Geld zu sparen ist, auf günstige Sättigungsbeilagen zu setzen. Dazu zählen:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzwissen | Verschlagwortet mit | Schreibe eine Antwort

Sparquote November 2016

Das Jahr nährt sich unaufhaltsam dem Ende und schon wieder ist ein Monat um. Der November war der elfte Monat in Folge in dem ich meine Einnahmen und Ausgaben minutiös aufgezeichnet habe.

Ein Rückblick

Früher war das nicht so und ich erfreue mich immer noch regelmäßig an der dadurch gewonnenen Übersicht. Wenn auch gleich der Bereich Finanzen nie eine meiner Problemzone war, so hatte ich doch lange Zeit keinen klaren Durchblick und somit auch viele unnötige Ausgaben. Über den Daumen passte es halt immer ungefähr, aber ich habe vermutlich viele tausend Euro durch diese Sorglosigkeit verschwendet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzberichte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

12 günstige und kreative Geschenkideen

Weihnachten steht vor der Tür und wie in jedem Jahr quält die Frage, was man den Liebsten schenken soll. Im Grunde hat doch fast jeder das, was er sich wünscht bereits gekauft oder es ist so teuer, dass es sich zum Schenken nicht eignet.

Irgendwelchen Schnick-Schnack schenken? – Auch nicht so mein Ding. Ich stehe selber nicht so auf das Zeug, da es die Wohnung verrümpelt, Staub fängt und bei der nächsten Aufräumaktion in den Flohmarkt-Karton oder im Müll landet.

Im Gegensatz zu solchen Geschenken habe ich in den vergangenen Jahren die persönlichen Geschenke mehr und mehr schätzen gelernt. Und es trifft sich gut, dass die wertvollsten und besten Geschenke das Portmonee nicht so sehr belasten.

Die folgenden 12 Geschenkideen kosten wenig bis garnichts und werden mit Sicherheit große Freude bereiten.

Weiterlesen

19 kostenlose oder günstige Hobbies

Hobbies sind wichtig um Freizeit sinnvoll, das heißt: erholsam und unterhaltsam, zu verbringen. Wenn man Schwierigkeiten damit hat, seine freie Zeit mit Inhalten zu füllen, langweilt man sich schnell, vertrödelt Zeit und ist unzufrieden.

Mir ging es so als ich mit dem Berufsbeginn nach dem Studium wieder einen geregelten Arbeitstag mit nur 8 Stunden Arbeit (und Wochenende!) hatte. In der ersten Zeit hatte ich wirklich Probleme, etwas zu tun, was nicht mit der Arbeit zusammen hing. Hobbies haben mir sehr dabei geholfen.

Gerade wenn man erst mal ganz gut verdient, ist im Prinzip alles vorstellbar. Wenn man aber etwas aufs Geld achten möchte, wird es kniffelig: Jede Woche ins Kino zu gehen? – Keine gute Idee.

Daher habe ich einmal gesammelt, was mir an kostenlosen und günstigen Hobbies so einfiel. Ich bin jetzt auf 19 Stück gekommen, aber vielleicht kannst Du die Liste noch ergänzen?

Weiterlesen

22 Tipps zum Geld sparen im Alltag

Heute gibt es 22 Tipps, mit denen Du im Alltag ganz einfach und ohne großen Verzicht Geld sparen kannst. Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, aber das hier sind meine Favoriten. 😉

Fangen wir an mit den ersten drei Tipps zum Thema Fortbewegung. Vielleicht weißt Du es bereits: Früher hatte ich mal ein Auto zur eigenen Verfügung. Ich bin jeden Tag und fast jede Strecke damit gefahren. Heute besitze ich nur noch eine Carsharing-Mitgliedschaft und obwohl sich an den Rahmenbedingungen nichts geändert hat, fahre ich nur noch 2-3 mal im Jahr mit dem Auto. Eben dann, wenn es wirklich notwendig ist.

Weiterlesen