Statistiken & Benchmarking mit Portfolio Performance

Nachdem Du nun weißt, wie Du Konten, Aktien, ETFs und sogar P2P-Kredite in Portfolio Performance verwalten kannst, kommen wir heute zum sechsten und letzten Teil der Serie.

In diesem Artikel geht es um die Frage “Wie gut war ich?“

Gerade, wenn man sich die Mühe / den Spaß macht, neben den ETFs auch noch in Einzelaktien und P2P-Kredite zu investieren, stellt sich irgendwann die Frage, ob es die Mühe wirklich wert ist. Bin ich wirklich besser dran, wenn ich auf Einzelaktien setze oder sollte ich doch lieber bei den todlangweiligen ETFs bleiben?

Portfolio Performance hilft Dir dabei, diese Fragen für Dich zu beantworten.

Weiterlesen

Portfolio Performance für P2P-Kredite

Das Tolle an Portfolio Performance ist, dass die Software extrem flexibel ist und einen guten Überblick über das persönliche Vermögen vermittelt. Das geht aber natürlich nur, wenn auch das gesamte Vermögen in der Software verwaltet wird.

Für Aktien und ETFs passt die Software perfekt, denn schließlich wurde sie für diese Assets entwickelt. Was ist aber mit anderen Assets. Was ist mit P2P-Krediten oder Immobilien? Auch diese Vermögenswerte lassen sich mit einem kleinen Trick in der Software pflegen.

Weiterlesen

Klassifizierung von ETFs in Portfolio Performance

Wie ich bereits in der Einführung zu dieser Serie erwähnt habe, bietet Portfolio Performance auch umfangreiche Möglichkeiten zur Klassifizierung von Wertpapieren und Konten. Und genau um dieses Thema soll es heute gehen.

Du erfährst, welche Arten von Diagrammen es im Bereich Klassifizierungen in Portfolio Performance gibt und wie man sie einsetzt. Außerdem beschreibe ich, wie sich ein Wertpapier auf verschiedene Anlageklassen bzw. Kategorien aufteilen lässt. Dieses Feature ist z.B. für breit diversifizierende ETFs sinnvoll, wenn man die Verteilung des Gesamtportfolios auf Regionen genauer betrachten möchte.

Anstatt einen MSCI World ETF einfach in die Kategorie „Global“ zu schieben, lässt sich das Mischungsverhältnis eines solchen ETFs jedenfalls ungefähr angeben. Ich finde dies besonders praktisch, wenn man nebenbei auch noch in Einzelaktien investiert und sehen möchte, wie gut das Portfolio insgesamt gestreut ist.

Weiterlesen

ETF-Sparpläne mit Portfolio Performance

Im dritten Teil meiner Portfolio Performance Serie möchte ich auf das Thema ETF-Sparpläne eingehen. Wie Du vielleicht weißt, bespare ich derzeit vier ETFs monatlich. Zwei von ihnen nur „zum Spaß“ mit sehr kleinen Beträgen und zwei (MSCI World und MSCI Emerging Markets) mit einem Großteil meiner monatlichen Sparquote zwecks diversifiziertem Vermögensaufbau.

In meinem letzten Artikel habe ich bereits beschrieben, wie man Depots und Konten in Portfolio Performance verwalten kann. Selbstverständlich lassen sich monatliche Sparplan-Raten auch über die Kaufen-Funktion eintragen. Allerdings gibt es eine noch bessere Funktion, die ich in diesem Beitrag vorstellen möchte:

Weiterlesen

Ankündigung: Portfolio Performance Serie

Bereits in meinem Ausblick für das Jahr 2017 habe ich erwähnt, dass ich in diesem Jahr eine Serie zum Thema Portfolio Performance veröffentlichen möchte.

Jetzt ist es soweit!

Wieso eine Serie über Portfolio Performance?

Ziel dieser Serie ist es, die verschiedenen Facetten dieser großartigen Software sowie meine persönlichen Workflows vorzustellen, in der Hoffnung, dass auch für Dich etwas dabei ist.

Es gibt nicht viele kostenlose Open Source Software im Bereich der Portfolio-Verwaltung, die so gut funktioniert. Deshalb möchte ich die Software gerne noch populärer machen und vermeiden, dass Du Dir einen mit Excel und ähnlichen Tools abbrichst.

Mir erleichtert die Software den Überblick über meinen Vermögensaufbau ungemein und ich bin sicher bei Dir wird es ähnlich sein.

Der Redaktionsplan

Diese Serie wird sechs Artikel enthalten und in einem 4-Tages-Rhythmus erscheinen. Ich habe die Themen wie folgt aufgeteilt:

Weiterlesen