10 biblische Weisheiten über Geld und Finanzen

Ja du hast richtig gelesen. In diesem Artikel geht es um die Bibel. Und damit meine ich nicht irgendein hochgelobtes Buch eines Finanzgurus, sondern die Bibel.

Lange Zeit, etwa 29 Jahre meines Lebens, hatte ich mit Gott und der Bibel recht wenig, sozusagen gar nix, am Hut. In meiner Kindheit wurden wir gelegentlich in die Kirche gezwungen, später musste ich dann zum Konfirmationsunterricht und danach nix wie weg von der Kirche. Ich habe darin einfach keinen Sinn gesehen. Die Predigten waren abgedreht, lebensfern und langweilig.

Allerdings zeigen moderne Kirchen wie z.B. protestantische Kirchen in den USA und anderen Ländern, dass es auch anders geht. Auf wundersame Weise bin ich Mitte 2019 in einer solchen Kirche in Sofia, Bulgarien gelandet und hatte die Gelegenheit, mich mit den Lehren der Bibel und dem evangelischen/christlichen Glauben zu beschäftigen.

Und ich muss zugeben: Das hat mich ziemlich überrascht. Die Predigten waren modern, unterhaltsam und anwendbar auf das alltägliche Leben und die Bibel ist eine Sammlung von Weisheiten, wie man sie heute auch aus vielen Selbsthilfebüchern kennt.

Ich finde das beeindruckend: Die Weisheiten aus modernen Ratgebern, mit denen wir heute versuchen, unser Leben in den Griff zu bekommen waren bereits vor 2000 Jahren bekannt und niedergeschrieben.

Grund genug, einmal näher zu schauen, was die Bibel über Finanzen sagt.

Aber ich glaube nicht an Gott!

Du magst jetzt vielleicht denken: “Dieser Artikel ist nix für mich! Ich glaube nicht an Gott und die Bibel ist auch nur Humbug… ein paar interessante Geschichten, aber mehr auch nicht.”

So habe ich auch gedacht und das ist in Ordnung. Jeder Mensch muss selber herausfinden, woran er glauben möchte und woran nicht. Fakt ist aber, dass die Bibel eine interessante Resource für finanzielle Weisheiten ist.

Wer glaubt, dass Christen arm sein müssen und alles Geld der Kirche spenden sollen, der irrt. Ganz im Gegenteil: Als Christ bist du dazu berufen, das Beste aus deinem Leben zu machen und nach Erfolg zu streben. An sich zu arbeiten und jeden Tag etwas besser zu werden ist einer der wichtigsten christlichen Grundsätze.

Aber natürlich glaubst du als Christ daran, dass Du deinen Erfolg Gott zu verdanken hast und gibst entsprechend einen Anteil der Einnahmen, die du erzielst, in der Regel als Spende an deine Kirche (klingt erst mal seltsam, ist aber in der Tat tief in der Bibel verankert und keine Erfindung der Kirchen, um möglichst viel Geld einzunehmen).

Tatsächlich ist dieser Umstand vermutlich einer der Gründe, warum viele Menschen eine Abneigung gegenüber Gott und der Kirche haben. “Die wollen unser Heiligstes, unser Geld!!!” – So habe ich es jedenfalls lange Zeit gesehen.

Aber ganz egal, wo du stehst, ob gläubiger Christ oder Atheist, dieser Artikel ist garantiert interessant für dich. 🙂

Die Bibel als Finanzratgeber

Wusstest Du, dass 2.350 Verse von Finanzen und dem richtigen Haushalten handeln? Im neuen Testament bezieht sich etwa jeder sechste Vers auf dieses Thema. In der Bibel finden sich 38 Gleichnisse von Jesus. Davon handeln 16 von unserer Verantwortung für Geld und Finanzen. Das sind stolze 42%.

Auch vor 2000 Jahren waren Finanzen offenbar schon ein wichtiges Thema. Tauchen wir also ein in einen der ältesten Finanzratgeber der Welt.

Die “10 Gebote” für Deinen finanziellen Erfolg

1. Setze dir ein Budget

Stellt euch vor, jemand möchte einen Turm bauen. Wird er sich dann nicht vorher hinsetzen und die Kosten überschlagen? Lukas 14:28 HFA

Egal, was du vor hast: Überschlage die Kosten, plane und setz dir ein Budget. Wenn Du dein Geld einfach planlos ausgibst, wirst du nicht wissen, wann du Gefahr läufst, in de roten Zahlen zu rutschen.

Die Geld für den Hausbau genau so wie für den Urlaub und die Ausgaben des alltäglichen Lebens. Budget-Apps wie MoneyControl können dir dabei helfen, ganz einfach den Überblick zu behalten.

2. Vermeide Schulden

Der Reiche hat die Armen in seiner Hand; denn wer sich Geld leiht, ist abhängig von seinem Gläubiger. Sprüche 22:7 HFA

Dies ist bei Weitem nicht der einzige Vers in der Bibel der davor warnt, Schulden zu machen. Die Grundbotschaft ist: Als Schuldner wirst du zum Sklaven deiner Gläubiger. Du bist auf dessen Gunst angewiesen und wenn er sie dir entzieht, kannst du alles verlieren.

Ich entnehme daraus, dass wir sehr sehr vorsichtig sein müssen, wenn wir Schulden aufnehmen. Bei uns Investoren ist es ja sehr beliebt, die Eigenkapitalrendite mit Fremdkapital zu Hebeln. Ich habe das bei meiner Immobilie genau so gemacht. Allerdings muss man sich des Risikos bewusst sein und Vorkehrungen zur Absicherung treffen.

Bei Immobilienkrediten steht hier immerhin die Immobilie als Absicherung zur Verfügung. Was wir aber um jeden Preis vermeiden müssen, sind Konsumkredite. Diese binden uns nur an unsere Gläubiger ohne uns langfristig mehr finanzielle Freiheit zu erschaffen.

3. Pflege gute Beziehungen

Lasst euch durch solche Sprüche nicht täuschen! Denn: »Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.« 1. Korinther 15:33 HFA

Das ist “Bibelsprech“ für “Du wirst der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen Du am meisten Zeit verbringst”. Statt “Sitten” könnte man hier auch das moderne Wort “Gewohnheiten” bzw. “Habits” einsetzen.

Beziehungen sind das höchste Gut, dass wir als Menschen ehren und wahren müssen. In Zeiten von Corona wird uns wieder bewusst, wie wichtig soziale Beziehungen für uns sind. Und jeder/jede von uns kann Geschichten davon erzählen, wie uns der Freundeskreis und die Menschen in unserem Umfeld sowohl positiv als auch negativ beeinflussen können.

Dieser Tipp gilt für alle Lebensbereiche:

  • Wenn Du dich nur mit übergewichtigen Fastfood-Junkies umgibst, wird dies deine Essgewohnheiten negativ beeinflussen. Besteht dein Freundeskreis eher aus ernährungsbewussten Sportlern hat dies schon bald einen positiven Einfluss auf dich.
  • Sind deine Freunde überwiegend arbeitslos, liegen faul auf der Haut und leben von Konsumschulden? Achtung! Dies wird früher oder später auf dich abfärben.
  • Arbeiten deine Freunde nach Feierabend an ihrem Side-Business? Super! Ihr werde weniger Zeit haben, abends in der Kneipe zu versacken und statt dessen eure Zeit produktiv investieren.

4. Spare und investiere

Ein weiser Mensch kommt zu großem Reichtum, ein Dummkopf aber verschleudert sein Geld. Sprüche 21:20 HFA

Weise Menschen pflegen gesunde finanzielle Gewohnheiten und legen regelmäßig einen Teil ihres Einkommens zur Seite und treffen gute Investmententscheidungen. Sie reduzieren unnötige Ausgaben und schaffen sich so finanziellen Spielraum der sie zu großem Reichtum bringen wird.

5. Sei großzügig

Ich bin davon überzeugt: Wer wenig sät, der wird auch wenig ernten; wer aber viel sät, der wird auch viel ernten. So soll jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er geben will, und zwar freiwillig und nicht aus Pflichtgefühl. Denn Gott liebt den, der fröhlich gibt. 2. Korinther 9:6-7 HFA

Dieser Grundsatz über Großzügigkeit hat sich in meinem Leben schon oft bestätigt. Sei es die Freundlichkeit, die wir Fremden entgegen bringen, die Zeit, die wir in Beziehungen investieren oder das Geld was wir in Unternehmen stecken.

Egal, ob man an Gott glaubt oder nicht, das ist erst mal nur logisch. Die Bibel geht hier sogar noch weiter, da sie im Prinzip das Geben und Erhalten entkoppelt. Ich kann einem Menschen in Not Geld geben und aus einer ganz anderen Ecke etwas Gutes für mich Erhalten. Wenn man mal darauf achtet, wird man hierfür viele Beispiele finden können.

Mein Blog ist ein solches Beispiel. Ich investiere hier einen großen Teil meiner Freizeit und teilweise auch meine Finanzen. Je mehr ich investiere, desto schneller wächst der Blog. Damit steigen nicht nur die Erträge, die dieser Blog abwirft sondern vor allem wächst auch mein Netzwerk an interessanten und inspirierenden Bekanntschaften, die mich in meinem Leben unglaublich voran gebracht haben.

Darüber hinaus gilt dieser Grundsatz für alle Lebensbereiche: Auch wenn wir Beziehungen aufbauen wollen, sollten wir zuerst darüber nachdenken, was wir Gutes für die andere Person tun können. Einer der wichtigsten Grundsätze beim Netzwerken ist: Geben, geben, geben. Der Erfolg und die Entlohnung werden folgen.

Schauen wir genauer auf den ersten Vers:

Wer wenig sät, der wird auch wenig ernten; wer aber viel sät, der wird auch viel ernten.

So sehen wir, dass ein direkter Zusammenhang zwischen unserer Großzügigkeit und unserem Erfolg besteht. Und nicht nur das, sondern auch, dass der Erfolg (die Ernte) erst nach der Großzügigkeit (dem Sähen) kommen kann.

6. Sei gewissenhaft in den kleinen Dingen

Nur wer im Kleinen treu ist, wird es auch im Großen sein. Wenn ihr bei kleinen Dingen unzuverlässig seid, werdet ihr es auch bei großen sein. Lukas 16:10 HFA

Hier spricht Jesus zu seinen Jüngern über den Umgang mit Geld (den kleinen Dingen), verglichen mit den Reichtümern des Himmels (den großen Dingen). Und egal ob man an den Himmel glaubt oder nicht, eines ist Gewiss:

Niemand wird dir mehr Verantwortung anvertrauen, wenn Du bei den kleinen Dingen kein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein zeigst.

  • Dein Chef wird dich nicht befördern, wenn du keine gute Arbeit leistet.
  • Deine Bank wird dir keinen größeren Kredit geben, wenn du schon bei einem keinen Kredit Probleme mit den Ratenzahlungen hast.
  • Wenn Du schon die Katze deines Nachbarn verhungern lässt, wenn du auf sie aufpasst, wird er dir niemals sein Kind anvertrauen. Okay ich übertreibe etwas 😉

Viele Menschen sagen: Ich spare später, wenn ich mehr Geld verdiene. Aber glaubst Du wirklich, du wirst später die Disziplin haben, 100€ zurückzulegen, wenn Du jetzt nicht mal einen Euro zurücklegen kannst? – Die Bibel sagt: Nö, “später” wird niemals kommen.

7. Diversifizieren schützt vor Verlust

Verteil deinen Besitz auf möglichst viele Stellen, denn du weißt nicht, ob ein großes Unglück über das Land kommt und alles zerstört. Prediger 11:2 HFA

Diversifikation ist keine neumodische Erfindung. Schon vor Jahrhunderten haben weise Handelsleute ihre Waren auf verschiedene Schiffe verteilt, um das Risiko eines Totalverlustes zu begrenzen. Und auch die Bibel sagt: Da wir nicht wissen, was die Zukunft bringt, ist es sinnvoll deinen Besitz (und auch deine Investitionen) (nicht nur geographisch) zu diversifizieren.

8. Sei fleißig und strebsam

Was der Fleißige plant, bringt ihm Gewinn; wer aber allzu schnell etwas erreichen will, hat nur Verlust. Sprüche 21:5 HFA

Sei fleißig, mache Pläne und setze diese auch um. Dann wirst du langfristig und nachhaltig Vermögen aufbauen können. Wenn du zu viel zu schnell erreichen möchtest, wird sich das irgendwann rächen, was mich zu Weisheit Nr. 9 bringt:

9. Gier ist ein Garant für Verderben

Wie oft erliegen Menschen, die unbedingt reich werden wollen, den Versuchungen des Teufels, wie oft verfangen sie sich in seinen Netzen! Solche unsinnigen und schädlichen Wünsche stürzen die Menschen in den Untergang und ins Verderben. 1. Timotheus 6:9 HFA

Die Gier ist der zweite Berater in meinem Artikel “Die 5 schlechtesten Berater bei der Geldanlage”. Auch die Bibel sagt an vielen Stellen klar aus, dass Gier also der Zwang, möglichst schnell und einfach reich zu werden eine Garantie dafür ist, schlechte Entscheidungen zu treffen und letztendlich alles zu verlieren.

10. Sei immer ehrlich

Reichtum, den man durch Betrug erworben hat, zerrinnt schnell und reißt mit in den Tod. Sprüche 21:6 HFA

Die Bibel hat oft eine sehr drastische Ausdrucksweise. Und wenn man bedenkt, dass hier nicht nur der Tod deines physischen Körpers gemeint ist, stimmt das auch.

Was man aus diesem Vers jedoch mitnehmen kann, egal ob gläubig oder nicht, ist, dass sich Unehrlichkeit früher oder später rächen wird. Betrug ist immer falsch und wird ans Licht kommen. Dann drohen Verlust, Geldstrafen, Gefängnis oder schlimmstenfalls der Tod.

Daher sollten wir, egal in welchem Bereich unseres Lebens, immer ehrlich bleiben.

11. Bonustipp: Fang jetzt an zu investieren

Wann ist der richtige Zeitpunkt um mit dem Investieren anzufangen? Die Bibel sagt: Du wirst immer einen Grund finden um noch etwas zu warten. Im Umkehrschluss bedeutet das: Fang jetzt an!

Wer immer nur auf das passende Wetter wartet, wird nie säen; und wer ängstlich auf jede Wolke schaut, wird nie ernten. Prediger 11:4 HFA

Fazit

Die Bibel ist voll von finanziellen Weisheiten und ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch der sein finanzielles Wissen ausschließlich aus der Bibel beziehen würde bereits deutlich besser mit seinen Finanzen umgehen kann als der durchschnittliche Deutsche.

Was aber nicht bedeutet, dass du nicht noch andere Quellen zu Rate ziehen solltest. Schaue hier gerne mal bei meinen Leseempfehlungen vorbei. 🙂

Konkret über P2P-Kredite findest du in der Bibel nämlich nix. 😉 (über Kreditgeber und Kreditnehmer hingegen schon)

Natürlich findest Du auch zu allen anderen Lebensbereichen garantiert Rat in der Bibel. Es ist schon erstaunlich, wie so eine alte Ressource noch heute so aktuell sein kann, wenn man sie einmal mit offenen Augen liest.

Nun bin ich aber sehr gespannt, wie dir dieser Artikel gefallen hat und was deine Meinung dazu ist. Lass es mich in den Kommentaren wissen und teile diesen Artikel auf Facebook, Instagram, Twitter und wo immer du dich sonst noch rumtreibst. 😀

10 Comments

    1. Danke Gil, absolut. Das verstehen leider auch viele Pastoren und Prediger nicht. Daher kommt vermutlich vielfach auch die Abneigung gegen Religion.

      Mal sehen, vielleicht behandle ich dieses Thema in einem weiteren Artikel noch etwas ausführlicher. 🙂

      Beste Grüße
      Tobias

    1. Hi Michael,
      danke für den Hinweis. Welche deutsche Übersetzung würdest du denn empfehlen? Ich bin hauptsächlich in den englischen Übersetzungen (z.B. NLT, TPT, MSG) unterwegs.

      Viele Grüße
      Tobias

      1. Tobias,
        wahrscheinlich machst du dich am wenigsten angreifbar, wenn du die Elberfelder (ELB) oder die Einheitsübersetzung von 1980 zitierst. Im Englischen scheint King James oder English Standard Version (ESV) die Referenz zu sein.
        Ob „The Message“ (MSG) überhaupt eine Bibel-Übersetzung ist, oder eine durch die Bibel inspirierte Geschichte, sei dahingestellt…

        Beispiel: Dein Punkt 10 (Sprüche 21:6)
        HFA spricht von Betrug und Tod. Sowohl ELB als ESV verwenden „Lüge“ und „Falle des Todes“:
        Erwerb von Schätzen durch eine lügnerische Zunge ist wie verwehter Dunst, eine Falle des Todes (ELB)
        The getting of treasures by a lying tongue is a fleeting vapor and a snare of death. (ESV)

        The Message sagt:
        Make it to the top by lying and cheating; get paid with smoke and a promotion—to death!

        Die drei offensichtlichsten Fehler von MSG:
        „cheating“ kommt weder be ESV noch ELB vor, das ist offenbar eine Erfindung der MSG-Schreiber, genauso wie „get paid“. Die Idee, daß der Tod eine Karrierstufe sei, auf die man befördert werden könne, ist zutiefst un-biblisch. Statt „promotion“ müsste es „demotion“ heissen.

        Nicht sofort ersichtlich, aber mindestens genauso schlimm: MSG zerstört den inneren Zusammenhang.
        Beispiel: sowohl ELB als ESV benutzen denselben Begriff „Falle des Todes/snares of death“ in Sprüche 21:5 and Sprüche 13:14 und verknüpft so diese beiden Stellen:
        Die Weisung des Weisen ist eine Quelle des Lebens, um zu entgehen den Fallen des Todes.
        The teaching of the wise is a fountain of life, that one may turn away from the snares of death.

        MSG macht daraus:
        The teaching of the wise is a fountain of life, so, no more drinking from death-tainted wells!

        1. Danke für die Ergänzungen.

          Naja die Worte unterscheiden sich zwar, aber im Kern sagt auch MSG dasselbe aus. Das ist ja gerade der Sinn dieser Übersetzung, etwas modernere Sprache zu verwenden, die dem Leser leichter zugänglich ist. Mehr dazu auch hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Bible_translations#Dynamic_or_formal_translation_policy

          Ich finde es ohnehin recht hilfreich, verschiedene Versionen zu vergleichen und auch mal eine andere Übersetzung zu lesen.

          Ohnehin ist es selten angebracht, die Bibel wortwörtlich zu nehmen, da sie häufig mit Metaphern arbeitet die man im Kontext der jeweiligen Zeit und Situation sehen muss um die wahre Bedeutung verstehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.