Vielversprechende Kryptowährungen im Jahr 2021

Im letzten Jahr stand die Weltwirtschaft aufgrund der Corona-Pandemie vor großen Problemen. Die Lockdowns und die Panikverkäufe am Kapitalmarkt führten weltweit zu einer Angst vor einer Rezession. Deshalb sahen sich immer mehr Anleger nach Alternativen zu Finanzanlagen wie Aktien und Rohstoffen um.

Eine Akzeptanz ist ein entscheidender Punkt, wenn es um das Wachstum einer Anlageklasse geht. Das Jahr 2021 und die nächsten Jahre scheinen also wie gemacht, um endlich in Kryptowährungen zu investieren.

Blockchains sind (unveränderbare) Datenstrukturen, in denen alle Transaktionen in der richtigen Zeitfolge aufgezeichnet werden und ohne zentrale Verwaltungen abgebildet werden. Deswegen gilt die Blockchain-Technologie als Vorreiter für ein neues Finanzsystem und darüber hinaus für innovative Netzwerke.

Letztes Jahr haben einige Investmentgesellschaften das Potenzial der Blockchain-Technologie und Kryptowährungen erkannt: J.P. Morgan nahm Coinbase als Kunden auf. Avaloq will Banken Zugang zu Kryptowährungen geben. Paypal ermöglicht es Kunden, Kryptowährungen zu handeln und Fidelity Investments bietet einen Indexfonds auf Kryptowährungen an. Also auch Finanzunternehmen nutzen die Gunst der Stunde und haben den Mehrwert der Kryptowährungen erkannt.

Nachdem auch die breite Öffentlichkeit auf diesen Markt aufmerksam geworden ist, stellt sich die Frage: Welche Kryptowährungen sind am vielversprechendsten?

1. Bitcoin (BTC)

Der aktuelle Kurs eines Bitcoins liegt bei 26.642,39 € (Stand 11.01.2021). Durch die Anzahl aller Bitcoins und dem Preis hat es mit Abstand die größte Marktkapitalisierung in Höhe von 608 Milliarden €. Bitcoin ist die erste Kryptowährung und wurde 2009 von dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht. Es ist ein dezentraler Ledger, in dem Benutzer ohne Zwischenhändler Gelder direkt aneinander senden. Bisher ist Bitcoin eines der profitabelsten Vermögenswerte und übertrifft Unternehmen wie Amazon, Microsoft oder JP Morgan in Bezug auf den ROI. Der Bitcoin hat eine höhere Marktkapitalisierung als gestandene Unternehmen wie beispielsweise AT&T oder SAP.

Doch wird die Kursrally der letzten Monate so weitergehen? Brian Estes, Chefstratege des Hedgefonds Off the Chain Capital sagte Ende 2020, dass der Bitcoin am Ende des Jahres 2021 bei 288.000 Dollar stehen wird. Die wichtigsten Punkte sind hierbei die wachsende institutionelle Nachfrage und die zunehmende Wahrnehmung der aktuellen Geldpolitik der Zentralbanken.

2. Ethereum (ETH)

Mit einem Preis von 833 € und einer Marktkapitalisierung in Höhe von 113 Milliarden € belegt Ethereum den zweiten Platz, wenn es nach der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen geht. Ziel von Ethereum ist es, ein globales Netzwerk für dezentrale Anwendungen (dApps) aufzubauen, dass Softwareapplikationen ermöglicht, die gegen Betrug und Zensur geschützt sind. Neben der Kryptowährung Ether (ETH) unterstützt das Netzwerk auch Netzwerke anderer Kryptowährung, welche im Bereich der dezentralen Finanzen aktiv sind.

Darüber hinaus arbeitet die CME Group an Terminkontrakten für Ethereum hin. Die CME Group ist eine der weltgrößten Optionsbörsen und die größte Terminbörse der Welt, daher scheint das Interesse von Finanzunternehmen nicht nur auf Bitcoin beschränkt zu sein. Das kann auch daran liegen, dass Ethereum sein Allzeithoch vom Januar.2018 noch nicht erreicht hat.

3. Stellar (XLM)

Stellar ist ein Netzwerk, welches in erster Linie für das Aufbewahren und Überweisen von Geld gedacht ist. Mit einem Kurs von 19,7 Cent ist es deutlich “günstiger” als die anderen Kryptowährungen und auch die Marktkapitalisierung mit 5,15 Milliarden € liegt deutlich unter dem von Ethereum oder Bitcoin. Das Netzwerk rund um Stellar will eine kostengünstige Zahlungsdienstleistung bereitstellen und die Transaktionsgebühr ist auf nur 0,00001 Stellar festgelegt.

Es ist Stellar sogar gelungen IBM zu integrieren und darüber hinaus ist es auch in diesem Netzwerk so, dass alles dezentral ist. Einer der ältesten Deutschen Banken, das Bankhaus von der Heydt, kündigte es eine Schaffung eines Euro-Stablecoins für die Stellar Blockchain-Technologie an. Stellar ist einer der fünf Coins, die den Anleger einen extrem hohen Return on Investment verschaffte haben. Das Allzeithoch liegt bei 64 Cent, Stellar ist also noch weit davon entfernt, was ein großes Wachstumspotenzial für 2021 bietet.

4. Tron (TRX)

Der aktuelle Kurs von Tron liegt bei 24 Cent und 17. Platz der Kryptowährungen, wenn es nach der Marktkapitalisierung geht, welche bei 2 Milliarden € liegt. Wie schon erwähnt befinden sich auf dem Ethereum Netzwerk noch andere Kryptowährungen und auch Tron startete auf diesem Netzwerk. Das Tron Netzwerk funktioniert als eine Content-Sharing-Plattform, die das Zielt hat, die Unterhaltungsindustrie zu revolutionieren. Nutzer dieses Netzwerkes, die Inhalte teilen, bekommen Tron, also ähnlich wie das Videoportal YouTube. Die Zunahme von dApps könnten stark zu dem Wachstum von Tron beitragen. Im Jahr 2020 übertraf das dApp Transaktionsvolumen sogar das von Ethereum.

Das Tron Team hat Partnerschaften wie Samsung, die chinesische Suchmaschine Baidu oder Baofeng. Durch die Implementierung einer Datenschutzfunktion steigen die Erwartungen an Tron, aber auch die Preisprognosen.

5. Chainlink (LINK)

Das Jahr 2020 war ein Durchbruch für die Kryptowährung Chainlink. Anfang des Jahres 2020 lag der Kurs noch bei unter 2 €, aktuell liegt dieser bei 13,51 € und belegt mit der Marktkapitalisierung von 5,37 Milliarden € den zehnten Platz in der Liste aller Kryptos. Das Chainlink Netzwerk hat über 350 Partnerschaften und die zunehmende Akzeptanz sind nur zwei der Gründe, warum es für 2021 interessant ist. Seit dem Tief der Aktienkurse im März hat Chainlink das höchste Return on Investment vorzuweisen. Laut Experten wird sich dieser Trend fortsetzen, weswegen Chainlink als eine der interessantesten Kryptowährungen für das Jahr 2021 gilt.

6. Cardano (ADA)

Die Vision der Macher von Cardano ist mehr als interessant, das Ziel ist, Entwicklern und Visionären ein Werkzeug zu bieten, um global positive Veränderungen herbeizuführen.

Der Preis eines Cardano Coins liegt bei 22,9 Cent und belegt den siebten Platz mit einer Marktkapitalisierung von 7,87 Milliarden €.

Das Netzwerk wird in fünf Entwicklungsperioden unterteilt, ab März 2021 soll das Netzwerk skaliert werden.

Cardano könnte eines der vielversprechendsten Kryptowährungen im Jahr 2021 werden.

In welche Kryptowährung sollte man nun investieren?

Die Akzeptanz von Kryptowährungen steigt, aber genauso die Anzahl aller Kryptos. Weltweit gibt es weit über 4000 Kryptowährungen und die meisten werden sich langfristig nicht halten können. Deswegen solltest Du gut recherchieren und nach Deinen Zielen und Erwartungen investieren. In jedem Fall wird 2021 eine einzigartige und interessante Erfahrung für den Kryptowährungsmarkt sein. Eine Anleitung wie Du in Kryptos investieren kannst findest Du hier.

Neben den sechs vielversprechenden Kryptos gibt es auch weitere interessante Kryptowährungen, die man auf jeden Fall im Auge behalten sollte wie beispielsweise Litecoin, Theta, IOTA oder VeChain.

Update zu meinen Kryptowährungen

Wie Du vielleicht weißt, habe ich Ende 2017 selber eine kleine Summe in Kryptowährungen investiert. Insgesamt 3.000 € habe ich auf verschiedene Währungen aufgeteilt.

Das Geld habe ich bereits bei der Investition gedanklich abgeschrieben. Das Investieren in bzw. das Spekulieren mit Kryptowährungen ist und bleibt hochriskant. Die Kurse sind sehr volatil und nicht wirklich vorhersehbar.

Dementsprechend hat es mir auch nicht viel ausgemacht, als der Wert dieses Portfolios zeitweise auf ca. 1.000 € gesunken ist. Ich habe meine Coins einfach liegen lassen und gehofft und gewartet, dass es irgendwann mal wieder hochgeht. Jedenfalls hat mir diese kleine Investition dabei geholfen, hier etwas dranzubleiben.

Natürlich habe ich nicht regelmäßig nach den Kursen geschaut, aber hin und wieder dann schon. In den letzten drei Jahren sind die Kurse Achterbahn gefahren, und Anfang 2021 stehe ich nun bei 5.000 €.

Das ist keine schlechte, aber auch keine überragende Rendite. Wahrscheinlich bin ich von Tesla zu verwöhnt … 😉

Spaß beiseite: Die Rendite ist gut, aber die Volatilität ins nach wie vor nicht zu unterschätzen. Meine TTWROR liegt bei 77 %, die Volatilität bei 143 %.

Übrigens liegt das auch daran, dass ich irgendwann mal ein paar Stellar Lumens via Airdrop in meine Keybase Wallet erhalten habe, die mittlerweile auch etwa 300 – 400 € wert sind. Da hat mir also jemand fiktives Geld geschenkt, um die Bekanntheit und Beliebtheit seiner Währung zu pushen. Aber natürlich habe ich davon nichts, solange ich die mir damit nichts kaufe.

Sollte ich meine Kryptowährungen irgendwann wieder umwandeln, wären eventuelle Gewinne übrigens steuerfrei, da ich die Haltedauer von einem Jahr bereits überschritten habe. Auch ganz nett.

Falls Du wissen möchtest, wie ich meine Krypto-Investments in Portfolio Performance abbilde, findest Du hier einen Artikel zu diesem Thema.

Fazit

Für mich sind Kryptowährungen nach wie vor ein spannendes Thema und ich werde gerade in 2021 wieder etwas mehr in dieses Thema einsteigen. Wenn man mal von Stable Coins, also an Euro/USD oder andere FIAT-Währungen gekoppelte Coins, absieht, sind die meisten Kryptowährungen auch 2021 noch zu volatil, um als Zahlungsmittel zu taugen. Aber für Spekulation eignen sie sich daher hervorragend.

Ich werde weiterhin nur Geld in Kryptowährungen stecken, das ich gedanklich abschreiben kann. Es gibt ein riesiges Potenzial, aber das Risiko ist ebenfalls gigantisch.

Wie sieht es bei Dir aus? Wohin geht die Reise mit den Kryptowährungen in den nächsten Jahren?

Quellen

  1. https://www.handelsblatt.com/vergleich/krypto-boersen-vergleich
  2. https://www.investopedia.com/tech/most-important-cryptocurrencies-other-than-bitcoin/
  3. https://www.btc-echo.de/krypto-sektor-diese-drei-trends-lassen-sich-fuer-2021-ausmachen/
  4. https://coin-ratgeber.de/altcoins-kryptowaehrungen-2021/
  5. https://blockchainwelt.de/tag/prognose/
  6. https://www.crypto-news-flash.com/de/bitcoin-ethereum-und-die-besten-altcoins-in-2021/
  7. https://www.boerse-online.de/nachrichten/devisen/ethereum-bleibt-auch-2021-ein-favorit-1029916063
  8. https://www.brokerdeal.de/kryptowaehrung-ranking/
  9. https://www.computerwoche.de/a/blockchain-was-ist-das,3227284
  10. https://blockgeeks.com/guides/de/was-ist-blockchain-technologie
  11. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Grossbank-sieht-spektakulaeren-Bitcoin-Kurs-article22270815.html
  12. https://apps.derstandard.de/privacywall/story/2000122862629/bitcoin-schlaegt-alle-rekorde-folgt-2021-der-griff-nach-den
Inhalte werden geladen

6 Kommentare

  1. Oh Mann hätte ich doch diesen Blog etwas früher gelesen, somit hätte ich mittlerweile alles verdreifacht oder sogar mehr. Im Februar sind alle Preise einfach explodiert. Bin nun etwas spät dran aber egal hold hold hold

    1. Hi Dennis, drücke dir die Daumen 🙂 Ich ärgere mich mittlerweile auch etwas, nicht mehr investiert zu haben 😀
      Aber abwarten wie es weiter geht. Spannend ist jetzt eigentlich die Frage, wann man mal etwas rausnehmen sollte, weil es sicher nochmal runter geht.

      LG
      Tobias

  2. Du hattest wahrscheinlich zuviel Ripple im Portfolio, sonst wär’s besser gelaufen. Ich hatte selbst damals ein kleines 1000 Eur Portfolio angelegt, von ende 2017 bis jetzt hat es jedoch vervierfacht (Dash, Doge, BTC,ETH, LTC)

  3. Ich bin durch Zufall im Netz über diesen Artikel von Dir gestolpert. Da ich aktuell nur Aktien habe (bei der ING Diba) und nun Kryptowährungen kaufen möchte, würde ich gerne wissen ob Du einen Tip hast wo ich diese ohne viel Risiko kaufen und verwalten kann (am liebsten deutschsprachig).

    Würdest Du aktuell (Mai 2021) einen Deiner oben genannten Vorschläge revidieren oder auch noch bekräftigen?

    1. Hi Markus, schwierig zu sagen. Die genannten Coins sind seitdem alle ziemlich durch die Decke gegangen. Das muss jeder selber beurteilen, welches Potential er oder sie noch sieht.

      Bezüglich Marktplätzen: Ich nutze oft Kraken, das funktioniert für mich ganz gut. Ich habe aber auch viel Positives zu Binance gehört.

      Beste Grüße
      Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner